Galerie Netzwerk

 

 

 

Thema heute , Freitag 21 Februar 2020

 

UNSERE DATEN IM NETZ

Gesichtserkennung, Überwachung, Unfreiheit

 

Datenflut und soziale Medien gehören zu unserem Alltag - wie sieht damit die Zukunft aus?

Google, Facebook, Twitter und andere Firmen sammeln Daten, … der Überwachungsstaat China steht in der Kritik, … Schreckensnachrichten über Datenklau und Machtmissbrauch !

Hierzu aktuell ein Artikel in Zeit Online, vom 20.01.20, eine Analyse von Lisa Hegemann: Gesichtserkennung.

Die Firma, die uns alle identifizieren will: CLEARVIEW aus den USA hortet drei Milliarden Fotos !

Und verkauft die Daten weiter !

 

------------------------------

 

Thema am Samstag 22 Februar:

 

 

Revival Bahnhöfe

 

Neue Perspektiven in der Stadtentwicklung

 

Eine neue Zeit für Bahnhöfe - ein Umdenken - neue Bedeutung und Aufgaben

Gute Urbanität verhindert Verkehr –

Nicht das Parkhaus wird die Eingangstür einer Stadt sein, sondern dort, wo man aus dem Zug steigt.

Welche Infrastruktur muss mit eingeplant, welche vermieden werden? Ein Gesamtkonzept fehlt … !

 

Wieviel neue Bahnhöfe/ Haltestationen braucht eine Stadt wie Trier in Zukunft.

Sollte, wenn ein Baugebiet wie Castelnau resp. Castelnau 2 gebaut wird, nicht direkt ein neuer  Bahnhof/Haltestation miteingeplant werden?

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Galerie-Wohnzimmer steht weiterhin zur Verfügung zum offenen Austausch und zur Diskussion.

Unserer aktuelle internationale Ausstellung: Malerei von Diane Jodes und Robert Hall, sowie die iranische Zeichnerin Mahsa Haghayeghi und die Fotoarbeiten von Willi Wilson.

   

  

vom 6. Februar 2020 - 14. März 2020

flexible Öffnungszeiten, auch auf Anfrage

 

      garantiert

Donnerstags:         16.00 - 19.00

Freitags:                 16.00 - 19.00

Samstags:               14.00 - 18.00

  

 

Artist in residence

Masha Haghayeghi

 

Ausstellung  vom 06.02.2020 - 22.02.2020

 

 

DIANE JODES  /  ROBERT HALL

 

         Diane Jodes   The Extremists

 

 

 

                  Robert Hall   Landscapes

 

 

 

vom 27 Februar  bis 14 März 2020

 

unterbäumen

 

Fotoarbeiten

von

 

Laurent Henn

Mario Wagner

Willi Wilson

 

 

Vernissage:

Mittwoch   26 Februar 2020   19.00

 

----------------------------------------------------------------

 

 

projekt

 

wohnzimmergespräche

position ergreifen in zeiten veränderter wirklichkeiten

 

 

UNSERE WELT IST UNS WICHTIG

 

Dafür gehen viele auf die Straße, für die Umwelt und den Klimaschutz, gegen Rassismus, für Demokratie und gegen Gewaltbereitschaft.

 

Unsere Welt ist schnelllebig geworden, ist im Wandel, wir sind hautnah dabei, wie Gewohnheiten sich ändern, Tabus gebrochen werden, altgediente Institutionen an Ansehen verlieren, sich Grenzen verschieben, vergangenes Unheil verharmlost wird, ...

Wir suchen nach Antworten, nach der Wahrheit, nach Allgemeingültigkeit, doch die gibt es nicht.

 

Die Vielfalt ist lebendig, veränderbar, wächst, ... eine Definition unmöglich, aber unsere Bedürfnisse sind die gleichen geblieben. Menschlichkeit.

 

Anerkennung und Verständnis, Liebe und Freundschaft, Freiheit und Toleranz sind Werte, die universell ihr Gültigkeit beibehalten.

 

Gleichzeitig leben wir in einer Welt der Verrohung, der Spaltung, Ausbeutung, Hetze und Kompromisslosigkeit.

Kultur definiert Mensch und Gesellschaft, findet aber seltener die Bedeutung und das Ansehen, die es verdient.

 

Das Miteinander ist wichtig, der offene Austausch, kontrovers, respektvoll, freundlich. Menschsein, Kultur leben.

Im Einklang mit unserem Universum, unserer Welt. Bewusst leben, nachhaltig, empathisch, kreativ – mit Freude und Herz.

 

Gemeinsam. Miteinander reden. Sich gegenseitig unterstützen. Vorbild sein. Nicht wegsehen, genau hinschauen.

Eine Community bilden, hier mit uns. Ideen einbringen.

 

Die Galerie Netzwerk ist ein Raum, um Mensch und Kultur zu vernetzen. Geistvoll. Eigensinnig. Kompromissbereit. Offen.

 

Dieser Raum kann genutzt werden!

 

 

Wir laden die Trierer Bürger deshalb ein über die notwendigen, oder erwünschten Veränderungen in unserer Stadt zu diskutieren. Sehr gerne  hätten wir es aber auch, wenn Einzelpersonen, Vereine oder Organisationen die sich sozial, kulturell engagieren bei uns in der Galerie ihre Pläne, Projekte und Initiativen für die Zukunft an einem Tag / Abend vorstellen, erläutern würden.

 

Geplant ist auch, pro Öffnungstag,  ein spezifisches Thema  aus den Bereichen Mobilität und Stadtentwicklung, Politik und Gesellschaft und Wirtschaft zur Diskussion zu stellen.

 

Der vordere Raum der Galerie wird während der Aktion zum Wohnzimmer umgestaltet, in dem in lockerer Runde über die angebotenen Themen oder andere externe Vorschläge debattiert wird.

 

Wir wollen zusammen essen, feiern, lachen

 

 

 

 

   

------------------------------

 

 

 

 

 

vom 21. März bis 11. April 2020

 

 

3er FRAUENBLICK

 

 

Marianne Kohll-Wester

 

 

Edith Marx - Schannes

 

 

Kerstin Mittné

 

 

 

 

 

 

-------


Photo: Andreas Hamacher